Autismus-Spektrum-Störung

Tiefgreifende Entwicklungsstörungen wie Autismus äußern sich durch Einschränkungen in sozialen, kommunikativen und motorischen Fähigkeiten sowie durch eingeschränkte und wiederholte Verhaltensweisen. Obwohl Autismus oft als Störung im Kindesalter betrachtet wird, besteht diese Störung über die gesamte Lebensspanne hinweg. Dabei verfügen ca. 50% der Betroffenen über eine durchschnittliche oder überdurchschnittliche Intelligenzleistung (Hochfunktionaler Autismus, HFA).

Derzeit untersuchen wir mit Hilfe von funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) neuronale Ursachen der Defizite bei der Verarbeitung sozialer Informationen und bei Belohnungsprozessen bei erwachsenen hochfunktionalen Autisten.

Kooperationen:
http://www.asd-net.de/